Einfach-effektiv.de

Frank Albers - Online Business-Coach


Strategie-Coaching für Sichtbarkeit und Onlinekurse

Selbstmanagement

.

„Neu und beachtenswert“ iTunes: Wie auch du es schaffst!

„Neu und beachtenswert“ iTunes: Wie auch du es schaffst!
„Neu und beachtenswert“ iTunes: Wie auch du es schaffst!
5 (100%) 19 votes

„Neu und beachtenswert“ iTunes: Wie auch du es schaffst!

Geschafft! Mein Podcast ist in „Neu und beachtenswert“ iTunes.

Am 09.08.2015 ging mein Podcast „Selbstmanagement | einfach-effektiv.de by Frank Albers“

 

Selbstmanagement-Podcast

 

Nach einem etwas trägen Start war ich relativ schnell in der Rubrik Neu und beachtenswert iTunes. Manchmal taucht man dort aber nur kurz auf, um dann wieder aus der Rubrik zu verschwinden.

iTunes macht ein größeres Geheimnis daraus, wie der Algorythmus dafür aussieht.

 

Warum dieser Artikel?

Viele Podcaster und Blogger investieren viel Zeit und Herzblut in Ihre Blogs und Podcasts. Und seien wir mal ehrlich:

  • wir alle wünschen uns möglichst viele Hörer bzw. Leser.

 

Wäre dem nicht so, würden wir unseren Podcast auf CD brennen und im Keller ins Regal legen, oder?

 

Ich habe letztens irgendwo im Internet gelesen, dass viele Pocaster zwischen Episode 7-10 das Handtuch werfen, weil sie entmutigt aufgeben.

Das ist durchaus nachvollziehbar. In den ersten 10 Tagen hatte ich 0 – 47/Tag downloads. Davon kannst du jeweils noch 5 Stück für meine eigenen Geräte abziehen.

Da macht man sich schon Gedanken, ob sich die Mühe überhaupt lohnt und was das alles soll.

 

Aktuell – im Oktober 2015 –  habe ich Downloadzahlen von 200-750/Tag, 12.000 Downloads im Oktober insgesamt.

Sowas motiviert natürlich ungemein.

Es hilft nichts, wenn du nur produktiv bist, sondern du musst auch effizient werden. Was nützt es dir, wenn du einen tollen Podcast hast, dieser aber wegen falscher Keywords, Rubrik-Zuordnungen etc. nicht gefunden wird. Auch weiß ich, dass die technischen Hürden viele Kollegen daran hindern, überhaupt mit dem Podcasten anzufangen. Deswegen zeige ich Dir hier, was ich an Technik einsetze.

Mitte November wird noch ein Artikel von mir auf einer anderen Website erscheinen, indem ich auch etwas zu meinem Podcast-Workflow sage. Ich werde den Link dann auch hier reinstellen, möchte aber nicht vorgreifen.

 

Meine Erfahrung: Wenn Du es dorthin erst einmal geschafft hast, bleibst du umso länger dort, wenn du

  • gute Downloadzahlen hast
  • fleissig weiter produzierst
  • regelmässig veröffentlichst
  • du innerhalb vonkurzer Zeit gute Bewertungen und Rezensionen bekommst

 

Im September war mein Podcast sogar ungefähr 10 Tage auf Platz 1 in Wirtschaft und auf Platz 1 in Wirtschaft/Karriere.

In der Woche, in der ich diesen Artikel schrieb, hatte ich u.a.diese Plätze:

Platz 2 in Wirtschaft

Selbstmanagment-Podcast-W2_2015_10_27

und auf Platz 1 in Wirtschaft/Karriere.

Selbstmanagement-Podcast-WK1_2015_10_26

Darauf bin ich schon ein wenig stolz 😉

Hier noch meine bisherige Libsyn Statistik (org. Libsyn-Statistic by episode)

Libsyn Statistik

 

Das möchtest Du auch und fragst dich, wie man das schafft?

 

Wenn du diese Punkte beachtest, kannst auch du das auch mit deinem Podcast schaffen.

  1. Wähle die Kategorien in iTunes mit Bedacht
  2. Optimiere deinen Podcast im Hinblick auf Beschreibung und Keywords etc.
  3. Habe immer ein Ohr am Hörer 😉
  4. Biete deinen Hörern den Mehrwert, den sie von dir erwarten können
  5. Veröffentliche regelmäßig, mindestens 1x Woche,  eventuell sogar öfter

 


 

1.Wähle die Kategorien in iTunes mit Bedacht

Überlegen Dir genau, welche Rubriken Du für deinen Podcast bei iTunes auswählst (wo ist deine Zielgruppe bzw. deine Hörer unterwegs)?

 

2.Optimiere deinen Podcast im Hinblick auf Beschreibung und Keywords

Mach´dir Gedanken darüber

  • mit welchen Suchbegriffen du gefunden werden möchtest
  • nach welchen Begriffen deine Zielgruppe sucht

Tipp:Brigitte Hagedorn von audiobeiträge.de http://www.audiobeitraege.de/6-tipps-wie-ihr-podcast-bei-itunes-nach-vorne-kommt/

 

3. Habe immer ein Ohr am Hörer

Sprich mit Mitgliedern deiner Mastermindgruppe, deinen (potentiellen) Hörern darüber

  • welche Erwartungen sie an deinen Podcast haben
  • welche Themen sie besonders interessieren

 

4.Biete deinen Hörern den Mehrwert, den sie von dir erwarten können

Für die Inhalte deines Podcasts solltest du Wert legen auf

  • die Qualität deiner Beiträge (biete einen echten Mehrwert)
  • die optimale Dauer (viele Podcaster versuchen ihre Episode mit leerem Phrasengequatsche künstlich in die Länge zu ziehen)

Wir alle wissen,

oder etwa doch 😉

 

5.Veröffentliche regelmäßig, mindestens 1x Woche,  eventuell sogar öfter

Deine Hörer wollen sich auf dich verlassen können, daher

  • teile deinen Hörer deine Veröffentlichungstermine mit.

und halte deine Termine ein.

 

Manchmal geht es halt wirklich nicht. Wenn sich, z.B. aus privaten Gründen, die Termine mal nicht einhalten lassen, dann entschuldige dich und lege die Gründe halbwegs plausible dar. Du musst ja keine privaten Geheimnisse verraten. Deine Stammhörer werden dann Verständnis zeigen, weil sie wissen, dass das bei dir eine Ausnahmesituation ist und wir alle nur Menschen sind.

Und, woran Du auch denken musst:

Egal, wie du dich anstregen wirst, irgendwann fliegst du aus der Rubrik „neu und beachtenswert“ raus.

 

Das habe ich auch noch vor mir und versuche mich innerlich darauf vorzubereiten, dass dann die Downloads und das Ranking erheblich leiden wird – so auch ich 😉


 

Ich werde übrigens öfter gefragt, was ich so einsetze, also habe ich mich entschlossen, dir hier meine technischen Ressourcen fürs Podcasten zu zeigen.

Meine Podcast-Ausrüstung

Mikrofon bzw. Recorder

Zoom H2N Handy Recorder[*]

Zoom APH-2n Zubehörpaket[*]

 

Ansteckmikrofon

Rode smartLav+ Lavalier-Mikrofon für Smartphone/Tablet[*]

Rode TRRS auf TRS Adapter schwarz[*] (für Notebook und Zoom Recorder)

Røde VC1 VerlängerungsKabel für Videomic[*]

 

Galgen

Røde PSA1 Gelenkarmstativ[*]

Netzspinne

KEEPDRUM PCMH1 Mikrofon-Spinne für Richtrohr Mikrofone elastische Halterung[*]

 

Pop-Schutz

K&M 239/56 Popschutz[*]

 

Mein Podcast-Hoster

www.libsyn.com

 

Deutsche Podcast-Verzeichnisse

www.podcast.de

www.podcast.at

www.podcasters.ch

www.podlist.de

www.podster.de

 

Internationale Podcast Verzeichnisse-Podcast

www.acast.com

 

Podcast-Experten

Brigitte Hagedorn von www.audiobeiträge.de

Hier findest Du meinen Gastartikel bei audiobeiträge.de : http://www.audiobeitraege.de/podcaster-packen-aus-heute-frank-albers-ueber-seinen-selbstmanagement-podcast/?shareadraft=baba4929_56335f59ed840

 

Hast du noch Fragen?

Dann komm´ doch entweder zu mir in meine Facebookgruppe Projekt-Pioniere oder benutze das Kommentarfeld unter diesem Artikel.

 

 

 

 

Bildnachweis: www.fotolia.com | Datei: #93703575 | Urheber: lassedesignen

[*] Partnerlinks

 

Frank Albers

Frank Albers

Strategie-Coach für Online-Business bei www.einfach-effektiv.de
Mein Name ist Frank Albers und dies sind meine beiden Themenschwerpunkte:

*Strategie-Coach für Sichtbarkeit und Online-Kurse
Ich unterstütze Selbständige bei der Produktion von Online-Kursen und der notwendigen Kundengewinnung.

Dazu gehört, sich mit strategischer Positionierung im Internet als Marke zu etablieren und mit gezieltem Onlinemarketing für Kunden sichtbarer zu werden.


*Selbstmanagement für den Alltag
Als Experte für Selbstmanagement helfe ich Menschen, ihre Ziele zu finden, zu erreichen und ihr eigenes Potential optimal zu nutzen.
Frank Albers

2 Kommentare zu „Neu und beachtenswert“ iTunes: Wie auch du es schaffst!

  1. Liebe Laura,

    als Antwort auf Deine Frage habe ich meine Artikel um den Absatz:

    Warum dieser Artikel?

    ergänzt.

    Falls meine Annahme zutrifft, dass Du keinen eigenen Podcast hast, weißt Du möglicherweise nicht, was für ein Aufwand dahintersteckt. Ich selbst habe in meinem Netzwerk viele Menschen, die entweder selber schon Podcasten oder mit dem Gedanken spielen, damit anzufangen. In Facebook bin ich Co-Moderator in einer Gruppe, die sich speziell mit dem Podcasten beschäftigt.

    Produktivität heißt letztlich nicht nur beschäftigt sein, sondern auch seine Effizienz zu steigern. Das erreicht man u.a., indem man aus den Erfahrungen anderer lernt (man muss nicht jeden Fehler selbst machen) und bei seiner Arbeit auf Best-Practice (bewährte Methoden zurückgreift.

    Und das war mein Ansinnen mit diesem Artikel – außerdem wollte ich die Welt wissen lassen, dass ich mich einfach freue, dass meine Mühe belohnt wird.

    Liebe Grüße

    Frank

Hinterlasse einen Kommentar!


Der neue Trello Video Kurs (klick auf den Monitor für mehr Informationen)




Das Trello Buch bei Amazon



Frank Albers

Ich bin Frank Albers

Seit über 20 Jahren helfe ich Menschen und Unternehmen, Ihre privaten und beruflichen Ziele zu erreichen.

Neugierig?