Einfach-effektiv.de

Frank Albers - Online Business-Coach


Strategie-Coaching für Sichtbarkeit und Onlinekurse

Selbstmanagement

.

Mobiles Online-Business

Mobiles Online-Business
Mobiles Online-Business
5 (100%) 2 votes

Mobiles Online-Business

Mobiles Online-Business: Als ich vor etwas mehr als zwei Jahren mit meinem Blog www.einfach-effektiv.de und meinem Selbstmanagement-Podcast startete, war ich ein totaler Newbie im Online-Business. Und zu Beginn war es noch gar kein Business, denn ich habe eigentlich nur Geld ausgegeben und zusätzlich noch jede Menge Zeit investiert. Es hat ca. ein Jahr gedauert, bis daraus tatsächlich ein Business wurde. Heute weiß ich: Das wäre auch schneller möglich gewesen. Und ich hätte auf dem Weg dahin eine Menge Geld sparen können. Immer wieder werde ich gefragt, was man für ein erfolgreiches Online-Business wirklich braucht. Ich schreibe diesen Artikel, um Dir einige der wichtigsten Fragen zum Thema Mobiles Online-Business zu beantworten und Dich beim Start in Dein eigenes Business –in Deine eigene Unabhängigkeit – zu unterstützen.

 

Hier sind meine für den Start in Dein eigenes Mobiles Online-Business:

 

  1. Starte mit dem, was du hast.

Kauf nicht wahllos jedes Tool, jede App, jedes WordPress Theme, dass Dir irgendwelche Online-Gurus empfehlen. Beginn nach Möglichkeit mit Hardware und Software, die du sowieso schon hast. Sammle erst einmal selbst Erfahrungen und bilde Dir Deine eigene Meinung.

 

  1. Starte unperfekt!

Eine der größten Fehler, die ich gemacht habe, war dass alles perfekt sein sollte.

 

  1. Triff schnelle Entscheidungen.

Eine falsche Entscheidung ist oft schnell korrigiert. Schließlich ist nichts für die Ewigkeit. Entscheidungen auf die lange Bank zu schieben verhindert nur den Start Deines Business. Du musst vom Planen ins Umsetzen kommen. Während mein Blog damals zum festgesetzten Zeitpunkt pünktlich startete, hinke die Veröffentlichung meines Podcasts 2 Wochen dem Zeitplan hinterher. Warum? Ich konnte ich partout nicht für einen Podcast-Hoster entscheiden! Ich habe aus der Entscheidung eine Wissenschaft gemacht. Das war total überflüssiger und relativ sinnfreien Aufwand. Diese 14 Tage hätte ich besser dazu nutzen sollen, um Freebies oder kostenpflichtige digitale Produkte zu entwickeln.

 

  1. Nutze die richtigen Tools

Im ersten Tipps habe ich gesagt: „Starte mit dem was du hast“. Dazu stehe ich, Aber: Wenn Du Dein erstes Online Business aufbaust, fehlen Dir zwangsläufig bestimmte Tools.  Du fragst Dich: Was zum Henker sind denn die richtigen Tools? Die richtigen Tools häufig erst einmal die, die entweder kostenlos sind oder die du z.B. in einer kostenlosen Testphase testen kannst – ohne dass Du sofort Geld bezahlen musst. Ich möchte Dir eine kleine Liste mit Empfehlungen für den Start in Dein eigenes Online Business an die Hand geben:

 

Empfehlungen für Dein eigenes Online Business:

Content Management System: WordPress

Hört sich sehr kompliziert an, ist es aber nicht. Es ist einfach ausgedrückt, das Tool, dass Deine Webseiten in speichert und mit dem du Deine Blogbeiträge schreibst.

Am besten eignet sich dafür das kostenlose: WordPress.

 

Website-Hoster: 1&1

Ein Hoster ist ein Internet-Anbieter, der Deine WordPress-Website (Homepage) speichert und im Internet zur Verfügung stellt. Idealerweise wählst du einen Hoster, der die Installation von WordPress so einfach wie möglich macht, damit du nicht auf Tools wie z.B. Filezilla (ebenfalls kostenlos, aber eher etwas für Tekkies) zurückgreifen musst. Ein passendes Angebot für eine einfache und Hürden freie WordPress-Installation findest du beispielsweise unter:  1&1 WordPress-Hosting

 

Grafiken: canva.com

Natürlich brauchst du auch schöne Grafiken für Deine Homepage. Bei unsplash.com findest du viele kostenlose Grafiken, die du umsonst verwenden darfst. Bei canva.com findest du nicht nur Gratis-Grafiken, sondern bekommst noch ein sehr nützliches Grafiktool. Praktischerweise musst Du keine Software auf deinem PC oder Mac installieren, denn Canva ist ein webbasiertes Tool.

 

 

Mobiles Online Business: Netzabdeckung

Wenn Du erst mal angefangen hast zu bloggen und die ersten Einnahmen als passives Einkommen generiert hast, wirst du sehen: Online Business macht Spass und ist richtig geil 😉

Plötzlich bekommst du unerwartete Einladungen als Speaker bei Konferenzen und Vorträgen auf Barcamps. Klar, dass du von dort auch Fotos, Videos und Textbeiträge in die sozialen Medien posten möchtest. So bekommst doch mehr Sichtbarkeit für Deine Positionierung als Experte auf Deinem Spezial-Gebiet. Wichtig ist, dass Du bei der Auswahl Deines Mobilfunkanbieter auf die Netzabdeckung achtest.

 

Fazit:

Ich bin ein Verfechter von Lean-Startup, auch Bootstrapping genannt, was im Klartext nichts Anderes heißt als:

  • Übernimm´ Dich nicht gleich zu Beginn in Deinem Online-Business
  • Starte mit dem was du hast
  • Vermeide unnötige Ausgaben
  • Warte, bis du etwas verdient hast, bevor du wieder etwas investierst.

Dein
Frank

Frank Albers

Frank Albers

Strategie-Coach für Online-Business bei www.einfach-effektiv.de
Mein Name ist Frank Albers und dies sind meine beiden Themenschwerpunkte:

*Strategie-Coach für Sichtbarkeit und Online-Kurse
Ich unterstütze Selbständige bei der Produktion von Online-Kursen und der notwendigen Kundengewinnung.

Dazu gehört, sich mit strategischer Positionierung im Internet als Marke zu etablieren und mit gezieltem Onlinemarketing für Kunden sichtbarer zu werden.


*Selbstmanagement für den Alltag
Als Experte für Selbstmanagement helfe ich Menschen, ihre Ziele zu finden, zu erreichen und ihr eigenes Potential optimal zu nutzen.
Frank Albers

Letzte Artikel von Frank Albers (Alle anzeigen)

2 Kommentare zu Mobiles Online-Business

  1. Ich denke bei vielen ist nicht das Selbstmanagement oder die falschen Tools das Problem sonder übertriebene Erwartungen. Ich komme aus der Affiliate Ecke und da fangen gefühlt jeden Tag neue Leute mit der Einstellung an dass Sie in wenigen Monaten reich sind und nicht mehr arbeiten müssen.
    Die Arbeit, die andere in Projekt stecken sehen Sie nicht. Auch dass man 9 Projekte hochzieht die nicht sonderlich viel abwerfen um dann ein 10tes zu haben was durch die Decke geht.
    So brechen viele die Exkursion ins Onlinebusiness ab weil am Anfang erstmal nur Kosten da sind (Theme, Plugin, Hosting, Kurse usw.) und keine Einnahmen dagegen stehen.

Hinterlasse einen Kommentar!


Der neue Trello Video Kurs (klick auf den Monitor für mehr Informationen)




Das Trello Buch bei Amazon



Frank Albers

Ich bin Frank Albers

Seit über 20 Jahren helfe ich Menschen und Unternehmen, Ihre privaten und beruflichen Ziele zu erreichen.

Neugierig?